Herzlich Willkommen!

Die Wein- & Kulturreise beginnt in Stainz und führt durch ein Stück weinbäuerlicher Kultur mit alten Kellerstöckeln, vorbei an steilen Weingärten und idyllischen Orten. Begeben Sie sich auf die Reise und lernen Sie Land und Leute kennen! Entdecken Sie die Zusammenhänge damaliger Errungenschaften und heutiger Traditionen. Reisen, rasten und genießen.

Museum im Schloss Stainz

Schloss Stainz prägt das Bild des Hügellandes rund um den Markt Stainz. Ursprünglich wurde Schloss Stainz als Augustiner-Chorherren-Stift im Jahr 1229 gegründet. Im Jahr 1840 kaufte Erzherzog Johann die Herrschaft Stainz. Hier errichtete er eine Landwirtschaft und wurde am 23. Juli 1850 zum Bürgermeister des Marktes Stainz gewählt. Den Ort Stainz bezeichnete der naturverbundene Habsburger in seinem Tagebuch „als den wohl schönsten Ort im Gratzer Kreise". Interessantes über das Lebenswerk des „steirischen Prinzen“ erfahren Sie im Museum Schloss Stainz.

Landesmuseum Joanneum – Landwirtschaftliche Sammlung
A-8510 Stainz, Schloßplatz
Tel.: +43 3463 2772

www.schloss.stainz.at
www.museum-joanneum.at
www.schilcherland.com
www.schloss-schenna.at
www.stainz.at

Weinbaumuseum Kitzeck

In einem ehemaligen Winzerhaus aus dem 17. Jahrhundert wurde das 1. Steirische Weinbaumuseum eingerichtet. Hier werden rund tausend Schauobjekte aus der Weinkultur dieser Region präsentiert. Unter den Objekten befinden sich eine Winzerstube – das Reich der Bäuerin von damals – eine interessante Rauchkuchl, Weinbaugeräte, Gerätschaften aus der Kellerwirtschaft und der Fassbinderei.

1. Steirisches Weinbaumuseum
Steinriegel 11
A- 8442 Kitzeck im Sausal
Tel. 034 56 /  30 00

www.kitzeck-sausal.at

Brauerei Leutschach - Hopfenmuseum

Schon um 1824 beschäftigte sich die Landwirtschaftsgesellschaft mit Anbauversuchen, da der Hopfen früher aus Satz in Böhmen oft als Gegenfracht für Weintransporte eingeführt werden musste.
In der Oststeiermark baute man ab Ende des 18. Jahrhunderts bis ins Jahr 1935 Hopfen in großem Stil an. Nach dem Krieg begann man in Leutschach mit dem Hopfenanbau. Durch das besondere Kleinklima wächst hier ein Hopfen besonderer Qualität. Aus diesem braut der Vertragspartner Reininghaus jährlich das spezielle Jahrgangspils.

Brauerei Leutschach
diebrauerei Leutschach GmbH wurde Anfang 2008 gegründet.
Seit April 2008 werden natürliche Edelbiere erzeugt, die in der Brauerei und in ausgewählten Gastronomiebetrieben angeboten werden. Weiters werden Brauereiführungen, Bierverkostungen und Brauseminare für Privatpersonen und Firmen angeboten.
www.diebrauerei.com

Tourismusverband "Die Südsteirische Weinstraße"
8463 Leutschach, Hauptplatz 2
Tel. +43 (0) 3454 - 7070 10
info@suedsteirischeweinstrasse.at
www.suedsteirischeweinstrasse.at

Weinmuseum Schloss Gamlitz

Schloss Gamlitz wurde von 1111 - 1131 erbaut und kam durch Schenkung des Grafen von Sponheim in den Besitz des Stiftes St. Paul. Seit 1904 ist es im Besitz der Familie Melcher.
1990 war das Schloss Gamlitz Schauplatz der großen Landesausstellung „Wein und Kultur”. Im verkleinerten Ausmaß entstand daraus das Weinmuseum Gamlitz. Dieses Museum widmet sich vorwiegend der Leistungen Erzherzog Johanns' und der Landwirtschaftsgesellschaft um den steirischen Wein.
Unter anderem wird Einblick in die Weinliteratur, der Ampelographie (Rebsortenkunde), den frühen Rebsortenbildern, der Geologie und dem Klima geboten.

Weingut Melcher - Schloss Gamlitz
Eckberger Weinstraße 32
8462 Gamlitz

www.melcher.at

Erzherzog Johann Weine - Ehrenhausen

Mitten im Ort Ehrenhausen, dem Tor zu Südsteirischen Weinstraße, liegt die geschichtsträchtige Weinkellerei Erzherzog Johann Weine.
Im Jahr 1916 erwarb eine kleine Gruppe steirischer Winzer den Weinkeller vom Schloss Ehrenhausen.

Die Erzeugergemeinschaft setzt sich aus mittlerweile 250 Traubenproduzenten aus jeglichen steirischen Anbaugebieten zusammen.
Zusammen bewirtschaften diese Betriebe Weingärten mit einer Fläche von rund 180 ha. Somit zählt Erzherzog Johann Weine zu den bedeutendsten weinproduzierenden Betrieben der Steiermark.

Hauptstraße 34
8461 Ehrenhausen
0043 3453 24230

www.erzherzog.com

Maribor

Die Stadt Maribor (Marburg) in Slowenien ist, wie kaum eine andere Hauptstadt, von Weingärten umgeben. Der alte Weinstock am Lent (Sorte Köllner Blau), ist über 400 Jahre alt. Unter dem Stadtzentrum von Maribor befindet sich einer der größten und ältesten Weinkeller Europas. Dieser ist auch für Gruppen zugänglich.

Trg Leona Štuklja 2
2000 Maribor
Slowenien
+386 (0)22281300
www.maribor-pohorje.si

 

Pokrajinski Muzej Maribor
Das ehemalige Stadtschloss wurde 1478 errichtet und im 16. Jahrhundert erweiter. Im 17. Jahrhundert stieg die Burg zur Residenz der steirischen Landesherren auf. Heute ist im Schloss das Regionalmuseum untergebracht.

Grajska ulica 2
2000 Maribor
Slowenien
+386 (0)2  228-35-51
organizacija@pmuzej-mb.si

Meranovo

1822 kaufte Erzherzog Johann eine "Bauernhube mit einem Weingarten". Nach und nach wurde daraus ein Musterweingut mit großen Auswirkungen auf den steirischen Weinbau. Insgesamt stehen 16 Joch Rebfläche zur Verfügung. 1855 wurde der "Johannisberger Riesling" in Paris mit einer 'Medaille lére Classe' ausgezeichnet.
Heute wird das mittlerweile renovierte Anwesen von der Landwirtschaftsfakultät verwaltet. Unter anderem gibt es auch einen Buschenschank in dem man die Weine des Gutes verkosten und kaufen kann. 

Vrhov dol 14
2341 Limbuš
+386 (0)2 61 32 211, +386 (0)51 348 689, +386 (0)51 656 784
Peter.kramer@uni-mb.si

okrepcevalnica.meranovo@uni-mb.
www.fk.uni-mb.si/meranovo